Naturfreunde Dortmund-Kreuzviertel

Gruppenabend: Donnerstag, den 29.11.2018 um 19:00 Uhr Gaststätte Kreuzhof, Essener Str. 10

Vortrag und Diskussion mit FARN (Fachstelle Radikalisierungsprävention und Engagement im Naturschutz. https://www.naturfreunde.de/farn. Aus der Homepage von FARN:

Völkisch-nationalistische und rechtsextreme Ideologien im Umwelt- und Naturschutz gehören leider nicht der Vergangenheit an, sondern stellen nach wie vor ein nicht zu unterschätzendes Problem dar. Deshalb bauen die NaturFreunde und die Naturfreundejugend Deutschlands gemeinsam eine Fachstelle für Radikalisierungsprävention im Naturschutz auf.

Warum gibt es FARN?

Rechtsextreme Einzelpersonen und Gruppierungen engagieren sich im Natur- und Umweltschutz. Sie wehren sich gegen Gentechnik und Atomenergie. Sie plädieren für eine ökologische Landwirtschaft und für eine artgerechte Tierhaltung. Die Grenzen zwischen den politischen Lagern scheinen zu verschwimmen, wenn es um sogenannte grüne Themen geht. Viele Forderungen der grünen Braunen decken sich mit denen von (Jugend-) Umweltverbänden und Naturschutzorganisationen. Bei genauerem Hinsehen wird aber deutlich, dass der rechte Natur- und Umweltschutz verknüpft ist mit rassistischen, biologistischen und völkischen Ideen – etwa mit den Neu-Rechten-Konzepten vom „Ethnopluralismus“ oder der „Umvolkung“.

Wir freuen uns auf einen interessanten, spannenden Gruppenabend