Wer sind wir?

Wir sind ein politischer Freizeitverband und verbinden unsere politischen Anliegen mit gemeinsamen Freizeitaktivitäten.

Als NaturFreunde mischen wir uns ein, für den Erhalt unserer natürlichen Ressourcen, für soziale Gerechtigkeit und Solidarität, gegen Ausgrenzung und Rassismus, gegen Rechts. 

Unsere Freizeitaktivitäten gestalten wir gemeinsam, Wanderungen und Fahrradtouren in der Nähe, Wander-, Ski- und Kletterfreizeiten, Feste und Gemeinsam Singen.

Woher kommen wir?

Die NaturFreunde haben ihre Wurzeln in der Arbeiterbewegung zu Beginn des letzten Jahrhunderts. Die Ortsgruppen errichteten in schöner Landschaft Naturfreundehäuser, in denen die Mitglieder ihre Freizeit verbringen konnten. Die Häuser standen aber auch anderen Naturfreunden offen und waren so für Tausende von Arbeiterjugendlichen oft die einzige Möglichkeit, aus den Industriestädten des Ruhrgebiets herauszukommen und Natur zu erleben.

Die NaturFreunde waren immer der Arbeiterbewegung verbunden, parteipolitisch unabhängig, aber nie unpolitisch. In der Weimarer Republik gehörten sie zu den entschiedenen Gegnern der Nazis. Nach 1933 waren sie verboten, ihre Mitglieder wurden verfolgt und ihre Häuser gestohlen. Nach 1945 waren die NaturFreunde Gegner der Wiederbewaffnung und ein fester Teil der Ostermärsche, der Friedens- oder auch der Anti-AKW-Bewegung. 

Die Naturfreunde Dortmund Kreuzviertel

haben sich 1986 auf dem Boden dieser Traditionen gegründet. Wir sind eine von über 600 Ortsgruppen in ganz Deutschland, die jüngste von insgesamt sieben in Dortmund. Wir haben über 300 Mitglieder aus allen Altersgruppen. Wir sind politisch aktiv und gestalten gemeinsam Freizeit.